Friedrich-List-Str. 42
70771 Leinfelden-Echterdingen

Telefon: 0711-99 77 82-15
Fax: 0711-99 77 82-22
info@vpka-bw.de
www.vpka-bw.de

Pressemitteilungen

Pressemitteilung

vom 03.07.2019

Verband privater Klinikträger in Baden-Württemberg:
Mitgliederversammlung wählt neues Präsidium

 

weiter


Pressemitteilung

vom 01.04.2019

Reha-Schere öffnet sich weiter! Gesetzliche Krankenkassen sparen an medizinischen Reha-Leistungen

 

weiter


Pressemitteilung

vom 07.07.2016

Verband privater Klinikträger in Baden-Württemberg: Mitgliederversammlung bestätigt Präsidium des Verbandes

 

weiter


Pressemitteilung

vom 26.06.2015

VPKA Verband privater Klinikträger: Erbschaftssteuerreform muss auch Trägervielfalt berücksichtigen

 

weiter


Pressemitteilung

vom 19.07.2013

VPKA feiert 65-jähriges Bestehen

 

weiter


Gemeinsame Pressemitteilung

vom 16.04.2012

Reha im Gespräch

Reha-Verbände fordern faire Rahmenbedingungen

weiter


Gemeinsame Pressemitteilung

vom 30.09.2010

Reha-Verbände thematisieren den demographischen Wandel

Medizinische Reha wirkt dem Arbeitskräftemangel entgegen

weiter


Gemeinsame Pressemitteilung

vom 03.11.2009

Medizinische Rehabilitation hilft Patienten, sorgt für Beschäftigung und entlastet die Sozialkassen

Rehaverbände: An der Reha darf nicht gespart werden

weiter


Pressemitteilung

vom 22.10.2008

VPKA wehrt sich gegen Preisdiktat von Krankenkassen

weiter


Pressemitteilung

vom 20.08.2008

VPKA warnt: Marktmacht staatlicher Psychiatrie gefährdet gesunden Wettbewerb

weiter


Gemeinsame Pressemitteilung

vom 12.11.2007

BWKG und VPKA fordern "Pakt für betriebliches Gesundheitsmanagement"

Rehabilitationseinrichtungen sind geborene Partner für die Unternehmen - Präventionsführer als Plattform

weiter


Pressemitteilung

vom 22.05.2007

Benachteiligung im Entwurf des Landeskrankenhausgesetzes kritisiert

Der VPKA Baden-Württemberg sieht Benachteiligung privater und freigemeinnütziger Träger durch Gesetzesentwurf zur Änderung des Landeskrankenhausgesetzes. Gesetzesentwurf laut Gutachten in zentralen Punkten verfassungswidrig.

weiter


/cms/index.php?id=11&type=98